Wichtige Information

Wegen der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus dürfen wir bis auf weiteres keinen Gottesdienst abhalten. WANN wieder Gottesdienste am Markt stattfinden, geben wir hier bekannt.

Wir empfehlen derweil die Gottesdienste der St.Martini-Gemeinde zu Bremen über das Internet zu verfolgen: https://st-martini.net/gottesdienst/

Beten wir gemeinsam für ein baldiges Ende dieser Situation und widmen uns dem eigentlichen Gottesdienst im neuen Bund, gemäß Jakobus 1,27, für die Schwachen und Bedürftigen da zu sein.

Die Gnade und der Friede des HERRn Jesus Christus sei mit uns allen!

evangelisch

das heißt: Wir glauben an den dreieinigen Gott, wie ihn die Bibel bezeugt (Jes 48,16.17 · Mt 28,19 · Lk 3,22 · Joh 4,24; 14,6; 15,26). Und wir glauben, dass es im Wort Gottes vor allem um das Evangelium von Jesus Christus geht. Jesus Christus ist nicht einfach eine Episode in der Bibel; Das Erscheinen des verhießenen Messias - das ist die Menschwerdung Gottes in Form des Sohnes (Jes 9,5 · 2 Kor 5,19) - ist das zentrale Ereignis der Bibel. So verstehen wir das ganze Wort Gottes, gemäß der Lehre Jesu, vom Evangelium her; das heißt: evangelisch. (Joh 1,1-5.14.17; 5,39 · 2 Tim 2,13 · Mt 23,23)

reformatorisch

das heißt: Wir bekennen uns zu den FÜNF SOLI der Reformation: Sola Scriptura, Sola Gratia, Sola Fide, Solus Christus, Soli Deo Gloria.

Sola Scriptura

das heißt: Allein die Bibel. Wir bekennen uns zur Heiligen Schrift, das sind die 66 Bücher der Bibel, als dem abgeschlossenen, unfehlbaren, unikalen und lebendigen Wort Gottes. Allein die Bibel soll der Maßstab für unsere Lehre und unser Leben sein. (Ps 119 · 2 Tim 3,16-17 · 2 Petr 1,21).

Sola Gratia

das heißt: Allein aus Gnade. Wir glauben, dass die Errettung des Menschen ein unverdienbares Gnadengeschenk Gottes ist (Rö 6,23). Gottes Gnade kann nicht vom Menschen erzwungen, erwirkt oder erworben werden. (Röm 4,16 · Eph 2,8)

Sola Fide

das heißt: Allein durch den Glauben kann ein Mensch in das Reich Gottes eingehen (Lk 23,42.43 · Apg 13,39 · Röm 3,28; 5,1; 11,6 · Gal 3,8-11 · Eph 2,8). Und selbst der Glaube ist letztlich von Gott gewirkt (Joh 6,29 · Röm 10,17 · Eph 2,8). Glauben bedeutet aber nicht allein, daran zu glauben dass es einen Gott gibt (Jak 2,19). Glauben bedeutet vor allem, das Erlösungswerk Jesu für sich anzunehmen und geltend zu machen; zu sagen: Jesus starb den Opfertod am Kreuz, um - für mich ganz persönlich - die Schuld und Strafe für meine Sünde, an meiner Statt, mit seinem Leben zu bezahlen. Und er ist auferstanden und in den Himmel aufgefahren, um unserer Rechtfertigung willen. (Röm 4,25).

Solus Christus

das heißt: Christus allein! Wir glauben, dass es neben bzw. außerhalb von Jesus Christus keinen Weg zum Heil gibt. Wir glauben auch, dass außer Christus Nichts und Niemand an der Erlösung eines Menschen mitwirken kann. (Joh 14,6)

Soli Deo Gloria

das heißt: Allein zu Gottes Ehren soll unser ganzes Leben und Schaffen sein. Das wirkt in uns der Heilige Geist aufgrund der Errettung aus Gnade, durch den Glauben, auf dem Felsengrund der Erlösung in Jesus Christus; welche das Wort Gottes bezeugt und erfahrbar macht.

bibeltreu

Es gibt viele verschiedene Arten der Bibelauslegung und viele, teils sehr unterschiedliche Lehren, die aber alle davon überzeugt sind, auf biblischer Grundlage zu stehen und das Etikett "bibeltreu" für sich beanspruchen. Dementsprechend hat jede Denomination bzw. Konfession ihre Alleinstellungsmerkmale, vielfach in nicht heilsentscheidenden Punkten.

Wir glauben, dass die fünf reformatorischen Soli - in ihrem Zusammenhang - eine hervorragende, bündige wie bibeltreue Dogmatik darstellen und in der Praxis für eine bescheidene Gemeinde, die in Einfachheit ihre Liebe zu Jesus Christus feiern und leben möchte, eine gesunde Glaubensgrundlage bildet.

Unsere Gemeinschaft soll ganz auf der Grundlage der Bibel stehen, ohne dass wir uns einer bestimmten Denomination unterordnen. Wir haben keine Sonderlehren, keine außerbiblische Prophetie und sind keine Sekte. Wir anerkennen allein den lebendigen Herrn Jesus Christus als Haupt der Gemeinde. (Mt 28,18 · Eph 1,22 · Kol 1,18)

Nach 1 Kor 8,1 wissen wir, dass Erkenntnis oft aufbläht, die Liebe aber erbaut. Daher legen wir einen größeren Wert auf gegenseitige Auferbauung als auf hohe Theologie. (2 Kor 12,19)

In unserer Gemeinschaft verkündigen Pastoren und Prediger verschiedener Couleur das Wort Gottes (1 Kor 11,16). Und alle eint das klare Bekenntnis zur Bibel, zur Gnade, zum Glauben und zur Notwendigkeit einer bewussten Hinwendung zu Jesus Christus als persönlichen Erlöser und die Freude an einer gelebten Nachfolge, zur Ehre Gottes.

christuszentriert

Jesus im Zentrum! Das ist uns bei allem das Wichtigste: Jesus in der Mitte des Wortes, der Lehre, der Predigt, der Gemeinde, des Lebens, der Welt.
Jesus Christus ist König. ER ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. (Joh 14,6)

Ihm zur Ehre soll alles geschehen.

,,Dem aber, der euch vor allem Straucheln zu bewahren und euch unsträflich mit Frohlocken vor das Angesicht seiner Herrlichkeit hinzustellen vermag, ihm, dem alleinigen Gott, der durch unsern Herrn Jesus Christus unser Heiland ist – ihm gebührt Ehre und Majestät, Macht und Gewalt wie vor aller Weltzeit, so auch jetzt und in alle Ewigkeit! Amen"
Jud 1,24.25

Abkürzungen der Bibelbücher gemäß der Loccumer Richtlinien.